Menschenbunt – Meine erste Ausstellung

Als ich von Uwe, einem Fotofreund, gefragt wurde, ob ich in der Galerie im Mehrgenerationenhaus Erfurt am Moskauer Platz ausstellen möchte, freute ich mich sehr. Ein klares JA war meine Antwort, besonders weil ich der Wunsch nach Porträtfotos aufkam. Das ist natürlich meine Spezialität 😉

Der Titel „Menschenbunt“ für die Ausstellung kam mir gleich in den Sinn. Einen passenden Flyer habe ich dazu natürlich auch gestaltet.
Bei der Auswahl der Fotos habe ich wieder einmal festgestellt, wie unterschiedlich je nach verwendetem Medium die Fotos wirken. Auf Fotopapier entfalten sie gegenüber dem Monitor eine ganz andere, fesselnde und plastische Wirkung. In einem Ausstellungsrahmen, auf Untergrundkarton verstärkt sich das noch einmal…toll. Ich habe das Glück, dass ein Teil meiner Fotos an knallroten Wänden hängen, eine ganz besondere Wirkung ergibt sich da.

flyer_ausstellung_menschenbunt_print
Mit Porträts von Menschen – Frauen, Kindern, Männern – möchte ich auf die Vielfalt aufmerksam machen, die uns Menschen auszeichnet. Die 24 Fotos, die zu sehen sind, zeigen zum großen Teil Einzelarbeiten aus Serien, die jeweils passend zum Porträtierten bearbeitet wurden.

Gestern Abend war es nun soweit, die Ausstellung wurde eröffnet. Riesig habe ich mich über die vielen Gäste gefreut, die extra gekommen waren: Einige der Porträtierten, meine Familie, Freunde, mein Chef, Kollegen, fotografisch Interessierte, die Landtagsabgeordnete Karola Stange und der Direktor der Volkshochschule Erfurt, Torsten Haß. Besonders gefreut habe ich mich, dass Franziska, meine liebe Kollegin und mein „Stammmodel“ extra für die Vernissage nochmal in ihre Rolle als Tod aus der Serie „Der Wald und der Tod“ geschlüpft ist.

Torsten Haß eröffnete die Ausstellung, Uwe Pohlitz stellte mich und meine Bilder den Anwesenden vor. Einige Bilder* von der Ausstellungseröffnung möchte ich Euch gern zeigen, danke an meinen Liebsten Stefan und auch an die Fotofreunde Lothar Röser und Wolfgang Kohl dafür.

*Memo an mich: Keine Schnute ziehen, wenn man fotografiert wird 😉

Die Ausstellung ist noch bis zum 29. Januar 2016 im Mehrgenerationenhaus Moskauer Platz in Erfurt, Moskauer Straße 114, zu sehen. Man hat mir gesagt, es lohnt sich 😉

Danke an alle, die gestern dabei waren, danke an alle meine Modelle, die mich zu solchen wunderbaren Bildern inspirieren, danke an meine Familie, besonders an meinen Liebsten Stefan, der mich so unterstützt und mir den Rücken frei hält!

Für alle, die keine Gelegenheit für einen Ausstellungsbesuch hatten, zeige ich hier die Porträts, die zu sehen waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.