Sommerfrische

In meinem magischen Kindheitsort Schwarzburg hatte ich Euch schon einmal mitgenommen. Unbeschwerte Urlaubstage in der Kindheit verbrachte ich hier mit meinen Eltern und Geschwistern. Irgendwie ist dort die Zeit stehen geblieben für mich und ich komme gern hierher zurück. Der Gedanke an ein Shooting an diesem für mich so wunderbaren Ort beschäftigte mich schon lange. Als ich Laura kennenlernte, war ich mir sicher, die richtige Partnerin für die Umsetzung meiner Ideen gefunden zu haben.
Meine Mama gab mir (völlig zufällig) noch ein Kleid aus ihrem unerschöpflichen Bodenfundus, dass mich auch an alte Zeiten erinnerte und natürlich mit ins Shooting eingebaut wurde. Auch Strohhüte, mit oder ohne Kirschdekor, ein Spitzenschirm und ein Farnblatt waren wichtige Accessoires.
Gemeinsam machten Laura und ich Schwarzburg unsicher und sorgten mit unserem umfangreichen Equipment in Riesenkoffer und Möbelschwedentasche für ein gewisses Aufsehen 😉
Das Wetter war uns hold, und bald hatten wir viele schöne Fotos eingefangen, im Wald, am Zeughaus und an der Schwarza.

Bein Bearbeiten kamen mir die verschiedensten Ideen, welchen Look die Fotos bekommen könnten. Und so erwartet Euch diesmal eine „bunte“ Mischung an Bearbeitungsstilen.
Liebe Laura, ich danke Dir für den schönen und lustigen Tag. Ich freue mich, dass es mit gelungen ist, *Achtung, Insiderwitz* Dich auch mal zum Lachen zu bringen. Ich freue mich auf die tierische Fortsetzung unseres Shootings 🙂
Viel Spaß beim Anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.