Hundertstel Momente – Analog durchs Jahr 2019

„Gott hat die Zeit geschaffen, der Teufel den Kalender.“ Erwin Chargaff

Dann oute ich mich mal als Teufel 😉 denn ich liebe Kalender!
Jedes Jahr wird er sehnsüchtig erwartet, unser Kalender fürs neue Jahr. Unsere Familien und Freunde bekommen so Impressionen aus unserem Urlaub mit auf den Weg. Natürlich kann man da kein Tourigeknipse abliefern.
Deshalb hatte ich mir für unsere Woche im Harz etwas besonderes ausgedacht: Ich hatte eine analoge Spiegelreflexkamera und genau vier 36er Filme mit. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr das entschleunigt. Man überlegt sich jedes Bild zweimal, komponiert sehr genau und hofft, dass die Einstellungen und der Schärfepunkt auch passen.
Als dann endlich die Scans von den entwickelten Filmen eintrafen, waren wir hellauf begeistert. Kurz haben wir überlegt, ob man einen ganzen Monat auf ein Schwarzweißfoto schauen möchte. Aber die Wahl der Motive lässt das durchaus zu. Das Titelbild hat mein Liebster gemacht, digital, genau passend zum Thema zeigt es das innere einer Kirchtturmuhr. Ich liev´be dieses Bild und hätte es mit meinen Möglichkeiten analog nie hinbekommen.

Zu jedem Bild gibt es (ihr kennt das ja schon von mir) ein passendes Zitat. Als verbindendes Element durch das ganze Jahr habe ich, passend zum Titel „Hundertstel Momente“ eine Skala, wie einen roten Faden eingefügt (und damit der Druckerei kurzzeitig eine Herzkasper beschert, weil man an einen Druckfehler glaubte). Gedruckt wurde der Kalender über Maik Stock von Proof
Druck- und Medienproduktion im A3-Format auf einem wunderbaren Papier, das CircleMatt heißt und sehr gut zu den Motiven und dem analogen Charakter passt.

Die ersten Beschenkten waren sehr angetan von unserer Arbeit, und hier ist er 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.