Herbstgolden

Wenn einer einen blütenreichen Frühling und einen satten Herbst erlebt, so muss er sich doch eingestehen, dass es schön ist, Mensch zu sein.
Kumagai Naoyoshi

Als der Schokoladenfabrikant Dr. Ernst Hüther 1922 das heute unter Denkmalschutz stehende Ensemble aus Villa und Park Bergfried erbauen ließ, hätte er sicher nicht im Traum daran gedacht, dass der Landschaftspark einmal zum Mekka für Fotografen werden würde. Sophie, Severin und ich sahen die vielen tollen Herbstbilder im Internet, und es war um uns geschehen. Sophies neue Kollektion sollte genau hier fotografiert werden.

An einem sonnigen Herbsttag trafen wir uns, um gemeinsam mit Fotograf*innen, Spaziergänger*innen und Drachensteiger*innen den Park und die wunderbaren Farben zu genießen. Wir geben zu, mit dem roten Samtkleid haben wir für ziemlich viel Aufsehen gesorgt 😉
Severin strahlte mit der Sonne um die Wette!

Als nächstes zogen wir uns in die Parkmitte zurück und suchten unter einer Baumgruppe Entspannung, naja, jedenfalls so lange, bis ein Herr uns entdeckte und zu fotografieren begann, ohne zu fragen. Zauberhaft und mit einem besonderen Bildlook, ich nenne es mal MOODY, sind diese Bilder trotzdem geworden, passend zum Outfit aus Schluppenbluse, Rock Severina und einer kuscheligen Stola.

Rauschend rotes Herbstlaub erwartete und an der Villa Bergfried, Severin war begeistert!

Ein Cape und ein schicker Hut gaben den Rahmen ab für eine Blätterwurfaktion, ich liebe den Farbenrausch und den Spaß, den Severin dabei hat. Auch ein paar nachdenkliche Bilder entstanden im roten Laub.

Ganz elegant wurde es anschließend, ich kann immer noch nicht glauben, dass ich diese Fotos gemacht habe und sie nicht von einem Filmplakat stammen 😉

Zu meiner großen Freude traute sich auch Sophie einmal vor die Kamera, und nun haben die beiden schöne Freundinnenfotos und Sophie hat Porträts bekommen, die ich auch mal monochrom zeigen möchte.

Die Dämmerung war schnell da, und wir nutzten das restliche Licht, um das neue Haarband, dass es bei Sophies Label „Die Landgräfin“ in vielen Farben gibt, in Szene zu setzen. Ich gebe zu, hier bin ich nochmal eskaliert, so viele Bilder sind entstanden! Eins davon möchte ich auch monochrom zeigen, ich nenne es für mich „Mädchen aus Paris“.

Es war ein wunderschöner Nachmittag mit Euch, und unsere Ergebnisse können sich sehen lassen. Schön, dass wir schon wieder ein Shooting planen, uch an einem besonderen Ort. Jetzt hoffen wir, dass das dann die Umstände auch erlauben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.