Herbst auf Zelluloid

Irgendwann vor mehr als 10 Jahren habe ich Fotografieren gelernt, ganz ernsthaft auf der Volkshochschule. Die Kamera, die mich auf diesem Weg begleitete, war eine Minolta Dynax. Es war damals ganz schön spannend, damit Fotos zu machen, vorher hatte ich Papas alte Werra, mit der ich viel unterwegs unterwegs war.

Neulich fiel mir die Minolta wieder in die Hände, dazu ein Farbfilm aus der Zeit meiner fotografischen Anfänge.
Es reizte mich sehr, mal wieder einen richtigen Film durchzuziehen. Der Herbst bot wunderschöne Motive.
Ich gebe zu, ich habe nach jedem Foto auf die Rückseite der Kamera geschaut, um das Bild zu sehen 😉

Es hat riesigen Spaß gemacht, über jedes Foto nachzudenken, den Blickwinkel zu wählen, die passende Einstellungen zu finden und dann mit angehaltenem Atem abzudrücken.
Spannend war auch die Wartezeit, bis der Film entwickelt wieder bei mir ankam. Ich bin von den Fotos begeistert, die Farben sind traumhaft herbstlich geworden und die Bildausschnitte auch (fast) so, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Also, Experiment gelungen, und ich werde wohl öfter wieder mit echtem Film unterwegs sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.