Silbermotte en Detail

Jeder schöne Augenblick ist eine Perle, die wir auf die Kette unseres Lebens fädeln. Und jeder glitzernde Glücksmoment, den wir genießen, macht unsere Kette ein kleines bißchen kostbarer.
© Jochen Mariss
Heute verrate ich Euch ein Geheimnis: Ich liebe Silberschmuck. Aber es muss schon etwas ganz besonderes sein, am liebsten einmalig und mit viel Liebe geschmiedet.
Mein Lieblingsort dafür ist der wunderbare Laden von Silva Pannicke in der Erfurter Magdeburger Allee. Der Name “Schmuckdesign Detail” drückt aus, was hier mit Herz angefertigt wird. Viele Materialien, neben dem geliebten Silber, werden verwendet. Mag es Holz sein, ein Kompass, Edelsteine oder sonstige schmückende Dinge, nichts ist unmöglich. Spannend sind auch die bunten Emaillearbeiten.
Jedes Mal, wenn ich dort bin, könnte ich stundenlang die Schmuckstücke anschauen und den Mädels am Werktisch auf die Finger gucken. Mindestens genauso viel Spaß macht es, bei einem der Workshops selbst sein Schmuckstück zu schmieden, natürlich immer gut unterstützt von Silva. Zwei selbst angefertigte Ringe darf ich mein eigen nennen, dazu kommen drei Ringe, die ich im Kopf hatte und Silva anfertigen ließ.

Bei einem meiner Besuche entdeckte ich die Motte, die noch nicht so richtig wusste, wo sie landen soll. Da meine Oma mich früher Motte genannt hat, wollte ich sie unbedingt haben. Silva und ich überlegten gemeinsam, wie der gewünschte Kettenanhänger aussehen könnte, und…hier ist er. Ich trage ihn jeden Tag und freue mich immer wieder daran 🙂

Natürlich habe ich die Gelegenheit gleich genutzt, um mich ein bisschen in der Werkstatt und im Laden umzuschauen und Eindrücke zu sammeln. Ich durfte auch die Chefin porträtieren und bei der Übergabe meines kleinen Schatzes festhalten. Besonders toll finde ich es, dass das Handwerk weiter vermittelt wird, denn Silva bildet auch aus und lässt viele Praktikanten teilhaben.

Wenn Ihr ein ganz besonderes, mir viel Liebe zum Detail gefertigtes Schmuckstück sucht, eins anfertigen lassen wollt oder vielleicht auch selbst einmal eins bauen, dann kann ich Euch Silvas Lädchen sehr empfehlen. Nebenbei gibt es dort auch viele andere hölzerne, textile oder papierne Schätze zu entdecken.
Als eine wunderbare Sache finde ich es, Eheringe gemeinsam selbst anzufertigen. Viele Grüppchen setzen sich auch zusammen an der Werktisch, um zu Geburtstagen oder Jungesellinnenabschieden gemeinsam kreativ Zeit zu verbringen.

 

Liebe Silva, ich bin froh, dass ich Dich kenne! Du hast bestimmt immer Schluckauf, wenn ich eins “Deiner” Schmuckstücke anlege. Ich bin schon am überlegen, was ich als nächstes haben möchte. Ohrringe wären eine gute Idee. Ich muss mal wieder schmieden kommen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.