Home, sweet home

Seit Anfang des Jahres habe ich (m)ein kleines Fotostudio eingerichtet, gemütlich, persönlich und nicht von der Stange. Als ersten Gast durfte ich Marlen begrüßen. Sie hatte Fotos einer Freundin gesehen, die ich gemacht hatte, und so kamen wir zusammen.
Sinnliche Dessousaufnahmen und Porträts entstanden, und die Zeit verging im Fluge. Fotografiert habe ich mit natürlichem Licht, auch die Studioblitze kamen manchmal, ganz dezent, zum Einsatz.
Besonders verliebt bin ich übrigens in die Fensterbilder 😉

Dann ließen wir es noch mit Aufnahmen im Pinup Style „krachen“. Marlen hatte die passenden Klamotten und zufällig 😉 passte unsere Einrichtung zum Thema. Talent zum Posen und auch die Mimik ergänzten das Ganze, und hier seht ihr das Ergebnis.

Vielen Dank, Du Liebe, es hat riesigen Spaß gemacht, Deine vielen Gesichter einzufangen. Ich hoffe doch, es klappt mal wieder mit uns. Und ich freue mich sehr, dass ich eine Auswahl der entstandenen Fotos zeigen darf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.