Auf der anderen Seite der Kamera

Ich mag es, jemanden zu fotografieren, bevor er weiß, welche seine Schokoladenseite ist.
Ellen von Unwerth


Dass ich gern Menschen porträtiere, ist ja allgemein bekannt. Deutlich schwerer fällt es mir, vor der Kamera zu stehen. Wie soll ich sagen, ich bin immer noch auf der Suche nach meiner Schokoladenseite.
Neulich, beim Shootingtag von Voyage Shootingevent im Alten Stadtbad in Leipzig habe ich mich von Lisa aka Blitzlichtgewitter-Fotografie aus meiner Komfortzone hinter der Kamera locken lassen, sie hat mich echt vor ihre Kamera gelockt.
Mady aka Madlen Makupartist vollbrachte vorher ein Meisterwerk und verschönte mich um Haut und Haar. Mein Lieblingsoverall gab mir die nötige Coolness, um das Abenteuer zu bestehen. Es machte großen Spaß, mich von Lisa anleiten und foografieren zu lassen, und die Bilder sprechen für sich! ´Die wunderbare Kulisse des Stadtbades haben wir doch super als Rahmen genutzt, oder?

Und weil ich es so liebe, gibt es alle Fotos auch in schwarzweiß. Ich bin wirklich nicht klar darüber, was mir besser gefällt.

Danke, liebe Lisa und liebe Mady, dass ihr so überzeugend wart! Ich hätte ja sonst nie solche tollen Fotos von mir bekommen. Danke auch, dass ihr mit Euern Events solche Fotoabenteuer an besondere Orte möglich macht! Wenn es passt, bin ich jederzeit gern wieder dabei (natürlich hinter der Kamera, huptsächlich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.