Gradmesser Liebe

Fotos sind Gradmesser. Je größer die Liebe des Fotografen für sein Objekt, desto besser das Bild.
Sebastian Fitzek in „Der Nachtwandler“

Als ich diese Worte gestern las, musste ich unwillkürlich nicken und zustimmen. Ich fotografiere sehr gerne Menschen, und wenn man meinen Bildern von ihnen glauben darf, liebe ich die Menschen auch 🙂

Ich mag die vielen verschiedenen Facetten, die Menschen haben, die tollen Gespräche, die man beim Shooting führen kann, und die Blicke, wenn Vertrauen entsteht und sich die Porträtierten mir und meiner Kamera öffnen.
Und dann fiel mir noch eine Serie ein, die neulich beim Licht einstellen entstand. Mein Liebster musste als Lichttestmodel herhalten, und hat viel Liebe und Mimik in die Fotos gelegt. Ein klein bisschen erinnert es mich an die Interview-Serie „Sagen Sie jetzt nichts“ der Süddeutschen Zeitung, obwohl ich keine Fragen gestellt habe 😉

Übrigens habe ich die Fotos einfach im Lightroom in schwarzweiß umgewandelt, sonst nix. Danke mein Schatz, für die lustige Viertelstunde im Blitzlicht und auch dafür, dass Du mich mit so viel Liebe auch bei meinem fotografischen Hobby unterstützt (und das nicht nur vor der Kamera).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.